Die Ebersteinschule stellt sich vor:


 

Die Ebersteingrundschule ist eine reine Grundschule und unterhält vier Klassen, die Klassen 1 bis 4 mit rund 80 Schülerinnen und Schülern. Zusätzlich zu unseren vier Klassenzimmern haben wir einen Musik-/ Medienraum mit Schülerbibliothek, einen Kunst- und Werkraum und eine Mensa.
Hinter dem Schulhaus befindet sich ein Schulgarten und im Foyer der Schule ein Aquarium. Neben der Schule befinden sich die Schulturnhalle und ein städtischer Spielplatz, der von den Schülern während der zwei großen Bewegungspausen genutzt werden darf.
Seit dem Schuljahr 2010/11 erweiterten wir unsere Schule zu einem ganztägig geöffneten Haus des Lernens. Hier gestalten wir eine ästhetisch ansprechende, angenehme und offene Lernatmosphäre, die es den Schülern ermöglicht, in gegenseitigem Respekt und in Verantwortung für einander die Freude am Lernen zu entwickeln. Durch dieses Leitbild hat sich in den letzten Jahren ein Schwerpunkt in der ökologischen Erziehung gebildet. Eine Erziehung zur Ehrfurcht vor dem Leben, der Achtsamkeit, Wertschätzung, Rücksichtnahme und Toleranz, in der der Umgang untereinander und mit allem, was lebt, geübt wird.

Unsere Schule liegt schön gelegen am Rande von Selbach. Die Schulwege führen hauptsächlich durch verkehrsberuhigte Ortsbereiche.

Direkt neben der Schule befindet sich die Schulturnhalle. Der am Schulgelände angrenzende Rasenplatz

vom Turnerbund kann ebenfalls von der Schule für sportliche Aktivitäten genutzt werden.

Neben der Schule befindet sich auch ein städtischer Spielplatz, der von den Schulkindern bereits während
der zwei großen Bewegungspausen genutzt werden darf.

Unser normaler Unterricht wird bereichert durch:

  • einen Schulchor
  • eine gut bestückte Schulbibliothek
  • unsere jährlichen Projekttage, die unter wechselnden Schwerpunkten aus dem sprachlichen, naturwissenschaftlichen, musisch – ästhetischen, sportlichen, interkulturellen und sozialen Bereich stehen.
  • Außerschulische Veranstaltungen wie Theater- und Museumsbesuche, Autorenlesungen, Lesenächte, Klassenausflüge und Landschulheimaufenthalte gehören zu unserem Jahresprogramm.
  • Seit dem Schuljahr 2005/2006 haben wir eine Schulpartnerschaft mit der Ecole Germain Müller in Wolfisheim/Elsass begonnen. Es finden jährlich deutsch- französische Treffen im Wechsel in Wolfisheim und Selbach und ein laufender Briefwechsel zwischen den Schülern der Klassen 1 – 4 statt.
Schulchor
Schulchor
Schulbibliothek
Schulbibliothek

Diese guten Voraussetzungen wollen wir zur Sicherung des Standortes Schule in Selbach nutzen und bieten eine Ganztagesbetreuung an.
Mit Beginn des Schuljahres 2010/2011 wurden die Betreuungsangebote der Ebersteingrundschule Selbach beträchtlich erweitert.
Seit dem Schuljahr 2010/2011 sind wir eine offene Ganztagesschule. Das heißt: Die Kernzeitbetreuung der Schüler wird von Montag bis Freitag von 7.30 bis 14.00 Uhr durch die Stadt Gaggenau gewährleistet. So können die Schüler an den Schultagen und zusätzlich 30 Ferientagen von der ersten bis zur sechsten Stunde direkt an der Schule betreut werden. Kosten für dieses Betreuungsangebot richten sich je nach Angebotswahl.

Die Ganztagesschule umfasst ein warmes Mittagessen in unserer Mensa, Hausaufgabenbetreuung und ein vielseitiges Nachmittagsangebot, welches individuell wählbar ist.
Dieses Angebot ist wählbar an bis zu fünf Tagen in der Woche und kann von Montag bis Donnerstag bis 16.30 Uhr und am Freitag bis 14.30 Uhr in Anspruch genommen werden.
So wollen wir den betroffenen Eltern einen verlässlichen Rahmen bieten, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen.


Kurzüberblick über die Schulentwicklung in den letzten 10 Jahren:

  • Schuljahr 2004/2005 : Erarbeitung des Schulprofils, das fortwährend aktualisiert wird.
  • Schuljahr 2006/2007 : Gründung unseres Fördervereins
  • Schuljahr 2007/2008 : Vorlesenachmittage mit WERKSTATT – Angebot
  • Schuljahr 2008/2009 : Hausaufgabenbetreuung Montags und Dienstags
  • Schuljahr 2009/2010 : Einführung der Kernzeitbetreuung und der flexiblen Nachmittagsbetreuung an fünf Tagen in der Woche. Entwicklung zur Ganztagesschule.
  • Schuljahr 2010/2011 : offene Ganztagesschule
  • Schuljahr 2012-2015 : Umfangreiche Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten
  • Schuljahr 2015/2016: Neubepflanzung des Außenbereiches, Erweiterung der Parkplätze und Neuanlage des Schulgartens
  • Schuljahr 2016/2017: Neuanlage des Schulgartens mit Gartenhäuschen, Anschaffung des neuen Schulaquariums